HomeAktuellesKircheGottesdienstePfarrerKi-GottesdienstSeniorenkreisGemeindebriefKirchenchorPosaunenchorDuo PeroKontaktImpressumLinks

 

Die evangelische Laurentiuskirche in Unterringingen

Epitaphien    (Manfred Wegele)

EISENBARTH Nicolaus/Claß (S.v. Eisenbarth Balthas, Kömertshofbauer), Kömertshofbauer           

*   ca. 1550, + 29.03.1617 Kömertshof ("Der Erbar und Gottseelige Mann Nicolaus Eysenbart der Elter zu Kümertshoffen")

- I oo  v.  04.1575 UR ?:

NN Eva, + 17.02.1577 Kömertshof ("In der Heren Faßnacht Eva, Niclaus Eysenbarths Bauren zue Kümertshoffen weib, ")

Kinder:

Walburga                       *    ca. 1566; 1.oo 19.10.1591 UR, Stumpf Melchior von Schwarzenberg

                                                          2.oo 12.02.1616 UR, Rümelin Jerg

Barbara                          *    ca. 1569; oo 22.09.1594 UR, Kapfer Simon von Steinheim

- II oo 14.05.1577 UR:

DOLLMANN Catharina (T.v. Dollmann Balthas), *   ca. 1552, + 14.11.1605 A. ("Catharina Eysenbartin von Kümertshoffen moritur in Nuptiis zue Auffhausen Apoplexia, sed sepulitur in nostro Caemiterio")

Kinder: (* Kömertshof)

Martinus                        ~ 12.11.1578 UR

Thomas                         ~ 14.12.1579 UR; oo 10.02.1601 UR, Hiebner Maria

Anna                             ~ 19.02.1581 UR; = 13.01.1605 UR („Anna Nicolai Eysenbart Tochter moritur quae fuit uxor Rustici a

                                                                                                                 Marckhoff, sepelitur in nro. (= nostro) coemeterio“)

Martin                           ~ 11.11.1582 UR; oo 03.11.1601 UR, Gentner Apollonia

später Bauer auf den Mörtinger Höfen

Johannes                        *       ca. 1583 K.; oo 31.12.1606 UR, „Margaretha Leonhart Hillers seel. zue Buechdorff nachgel. Tochter.“

Magdalena                     *    ca. 1583/84 K.; oo 20.05.1606 UR, Jacob Gamen v.d. Limburg bei Wolpertstetten

Catharina                       *    ca. 1585 K.; oo    05.1609 Tapfheim (KB UR), Endres Kurz

Niclaß                            *    er. 1587 K.; I oo 10.09.1609 UR, Stelzlin Barbara

                                                             II oo 06.07.1624 UR, Girstenbräuer Apollonia

Thoma                          ~ 14.12.1589 UR (steht im Widerspruch zu Kind 2!!)

Balthas                          ~ 05.10.1590UR

Georgius                         ~ 11.11.1591UR

- III oo 07.06.1606 UR:

NN Anna, + 12.11.1611 Kömertshof, (1.oo        Reyser Jörg, Burgmagerbein)

(2.oo 19.01.1602 Löpsingen, Egertenmair Thomas, Wellen Thomas, Schenkisch.-Bauer in Löpsingen)

- IV oo 13.10.1612 UR:     

DECKINGER Barbara (T.v. Deckinger Martin in Lutzingen), (2.oo 02.07.1617 Hürnheim/KB UR, Reh Adam von Hürnheim)

 

[nach oben]

Epitaph Eisenbarth

 

Epitaph in der Kirche zu Unterringingen (links an der Wand  im Hauptschiff):

„Anno 1605. Den 5. Tag Nouembris starb

die Erbar und Tugendsam Fraw Katharina

Clas Eisenbarts Eheliche Hausfraw ires

geschlechts ein Dollmennin zu Kemmerßhofen.

Der Gott ein fröliche Aufferstehung ver=

leihen wöll. Amen.

 

(Die bildliche Darstellung zeigt:

links die „Männerseite“: Claß Eisenbarth mit sechs Söhnen

rechts die Frauenseite: drei Ehefrauen

d.h. v.d. 1. Ehefrau: 2 Töchter: Walburga u. Barbara

v.d. 2. Ehefrau: 3 Töchter: Anna, Magdalena u. Catharina

3. Ehefrau: offensichtlich auch mit dargestellt: ohne Kinder)

 

[nach oben]

Epitaphien Bosch

Zwei Epitaphien an der Südseite der Unterringinger Kirche von Georg Balthasar Bosch und seiner 1. Ehefrau Catharina Barbara

 

Text der linken Tafel:

„Hier ruhet in Gott der Seelig verstorbene

Georg Balthasar Bosch gewester

Hochadelich Raunerischer Unterthan u. baur zu Kümmetshoffe-

Er trat die Wallfarht dieses Jrdische Lebens an Anno 1718 D. 25. 8br.

sein Seeliger Vatter war Weyland Georg Bosch ~ auch

Hochadelich=Raunerischer Unterthan u. baur zu Kümmetshoffe-

die Mutter hieß Margaretha eine gebo. Forstnerin von Deininge-

Anno 1748 d. 23. Julij wurde er öffentlich vertrauet mit

Jungfr. Catharina Barbara Schönin

Weyland Joh: Balthas SchönsTeutschordisch Baur in Mötinge-

die Mutter hieß Anna VERONICA

in Solcher vergnügten Ehe Zeugten Sie 3 Söhne 6: Töchter

da schon 2 Tochterlein der Mutter Seelig Vorangegangen

Zum 2ten mahl wurde er COPULIERT d. 15. Junij 1762

Mit Jungfr. Anna Catharina eine gebohrne Schönin,

der Vatter hieß Friederich Balthas Schön

Teutsch ordischer Unterthan und Müller in Möttingen

Die Mutter hieß KUNIGUNTA eine gebohrne Boschin

Von Döckingen am Hannen Cam,

in dieser 2ten Ehe Zeugten sie 2 Söhne 1 Töchterlein davon

ein Söhnlein und ein Töchtlerin dem Vatter bald seelig nachgefolgt

sein Seeliger abschied gescha d. 17. Aug. 1765 früh um 3 uhr

Leichenspruch EV. Joh. 5 C V 24 Dieses liebes Mahl stiffteten ihme

seine Kinder und freunde zu einem un Vergesslichen andencke-

Schlaff Mann Schlaff Vatter wohl diß ist das angedencken

das ist der liebe Zohl so dir die deinen schencken

So deine Nara (?) dir ein denck mahl setzet Hier

Anna Katharina Boschin“

 

Text der rechten Tafel:

„Hier liegt in ihrer Ruh

Catharina Barbara Boschen

eine gebohrne Schönin

welchen lezten nahmen Sie in der Thatsachete

denn sie war nicht nur Schön von Angesicht,

Sondern auch mit Schönen  Jungfrau …. Angezieret

Sie hat das Licht der Welt erblicket im jahr Christi 1725 d. 9 Nou.

ehelich erzeugt von Weyl. Balthasar Schönen

gew. oting. Unterthanen u. Bauern in Mötingen,

Mit seiner Ehe genossin Anna VERONICA

Im 23. Jahr ihres Alters Ano 1748 d. 23. July

Ward sie hier offentlich getrauet mit dem achtbaren …

Georg Balthasar Boschen

Hochadel: Raunerschen unterthanen u. bauer zu Kümmetshoffe

gt: zum nehro (??)

Hinterlassenen schmertz betrübten Witiber mit 7 Mutterlosen Waysen

die Ehe war friedlich u: schiedlich und mit 9 Kindern Gesegnet

Davon 2 Tochterlein in die Seelige Ewigkeit vorangegangen

Sie starb leider vill zu früh … Ano 1758 den 8. July

Nach einem Kurtzen Kranckenlager in ihrer lezten Ruhstatt (?)

Nach dem Sie ihr Zeitlich leben….

als auf 32 Jahr 8 Monath u. 1 Tag

Laut ihres Leichen Text …………………….“

 

[nach oben]

KORHAMMER Johann Jacob (S.v. K. Johann Peter, OA-Hb. Bürger u. Metzger in Hb., u. Anna Elisabetha), neuangeh.-f.-oett.-wallerst.-Lehenbauer u. Metzger zu Hochdorf (Maushof), * 07.09.1760 Harburg, +/= 20./21.08.1793 Maushof/UR (nach fünfwöchigem Krankenlager u. vermischtem Faul- u. Gallenfieber; 33 J.)

- oo 02.08.1785 UR:

SCHÖN Anna Barbara (T.v. Schön Johann Wilhelm, herrsch.-diem.-U. u. Bauer zu Hd. a.d. Maushof, u. Maria Apollonia, geb. Herrle),

* ca. 1760

Epitaph Korhammer

Epitaph an der Südseite der Kirche

 

„Hier ruhet

in der Hälfte seiner Tage zum Frieden des Himmels

aufgenommen Wirt

Georg Jacob Korhammer

Diemantstein. Bauer aufm Maushof

Er wurde gebohren in Mckt Harburg

 seinem Vater Johann Peter Korhammer, von seiner Mutter

Anna Elisabetha, D. 7. Septbr. 1760

von diesen erzogen, zum Christen und u. Bürger gebildet,

verheurathete er sich mit

Anna Barbara Schönin, einer ehel. Tochter

Wilhelm Schöns u. Maria  Apollonia

Wurde♂ D. 2. Augst. 1783 offentlich getrauet

erzeugte in einer tugendsamen Ehe 6. Kinder,

von welchen 5 neben ihm schlafen,

war fleisig in seinem Beruf,

für diese und die bessere Welt,

geliebt von allen, die ihn kannten,

bedauert von einer grosen Kirchenversammlung,

verlies seine Erdenwohnung ♀ den 20. Aug. 1793

im schönsten Sommer des Lebens

im 34. t. Jahr

Im Gedachtnis bleibt im Herzen bey den geliebten,

Deren Dank und Liebe ihm dieß Denkmal gelihen,

Anna Barbara, seine Witwe u.

Johann Friedrich sein Kind

Leichtext, Johann. XI, 33-37“

[nach oben]

 

Epitaph

Epitaph

[nach oben]